Unsere Top 5 der besten Saugroboter für Allergiker

Ein immer höherer Verbreitungsgrad an Allergien, mitunter gegen Hausstaub und Pollen, macht auch im eigenen Haushalt Maßnahmen nötig, um die eigene Wohnstatt möglichst frei von solchen belastenden Elementen zu halten. Sei es, weil man selbst betroffen ist oder entsprechenden Besuchern einen belastungsfreien Aufenthalt ermöglichen will.

Dementsprechend greifen heute viele Staubsauger und Saugroboter auf extrem feine Filtersysteme zurück, die durchaus in der Lage sind, kleinste Mikrokörper aus der Abluft herauszufiltern. Ansonsten hätte man zwar eine augenscheinlich saubere Wohnung, würde aber viele der potenziellen Allergene wieder an die Luft abgeben und diese dabei sogar noch munter verteilen.

Die meisten Saugroboter sind in aller Regel auch mit Blick auf Allergiker konzipiert. Allein schon weil das heute zum Industriestandard gehört. Jedoch tun sich hier einige Modelle hervor, die besonders allergikerfreundlich sind. Sei es, weil dort die feinsten Filter verwendet werden, diese besonders langlebig sind oder besonders kostengünstig in der Anschaffung. Auch, ob ein möglichst sauberes Wechseln des Filters sowie Ausleeren des Staubbehälters möglich ist, ist für Allergiker ggf. relevant, da diese Handgriffe regelmäßig anfallen.

Demgemäß haben wir die nach unserem Ermessen Top 5 Geräte für Allergiker aus der Angebotsmasse herausgefiltert, die wir Euch im Folgenden näherbringen wollen.

 

Platz 5: MEDION MD18500

* Preis wurde zuletzt am 11. Oktober 2018 um 20:47 Uhr aktualisiert

Auf Platz 5 haben wir mit dem MEDION MD18500 ein sehr günstiges Gerät. Als Allergiker oder jemand, der auf eben jene Rücksicht nehmen will, muss man also keineswegs draufzahlen. Für derzeit 150 bis 160 Euro ist der MEDION MD18500 bereits zu haben. Er verfügt über einen HEPA Filter. Da er mittels Direktabsaugung arbeitet, ist er eher was für Hartböden. Für Teppichböden ist das Gerät also weniger geeignet, wobei das die meisten Allergiker nicht zu sehr interessieren müsste, da Teppichböden und Allergiker ohnehin nicht sonderlich kompatibel sind. Auch sollten es nicht die größten Flächen sein, eingedenk der Navigation nach dem Chaosprinzip. Denn je größer die zu reinigenden Flächen sind, umso potenziell lückenhafter ist die Navigation nach dem Chaosprinzip.

Ansonsten gelten all die Einschränkungen, die bei einem Gerät dieser Preisklasse zu erwarten sind. Sprich: App Support und Spracheingabe sucht man vergebens. Dafür gibt es eine Timer Funktion und ein Fernbedienung liegt ebenfalls vor. Überhaupt ist der Lieferumfang nicht schlecht. Er enthält unter anderem einen Ersatzfilter und eine virtuelle Wand, um Bereiche abzusperren, in denen der Saugroboter nichts verloren hat.

 

Alles in allem ein super Gerät für wenig Geld, wenn man es richtig einsetzt. Sprich: Hartboden liegt vor, keine zu verwinkelte Möbelkonfiguration und die Wohnungsgröße ist überschaubar. Dann ist der MEDION MD18500 durchaus auch für Allergiker eine gute und extrem preisgünstige Wahl

 

Platz 4: ILIFE V80

Der ILIFE V80 ist mit einem Preis von rund 330 Euro recht kostengünstig. Er verfügt über einen HEPA Filter und es liegt überdies ein sehr großer Staubbehälter (750 ml). Weit größer also, als bei vielen anderen Modellen. Man muss ihn demgemäß nicht ganz so häufig ausleeren, ist diesem Reiz somit weniger ausgesetzt. Ein Ersatzfilter ist ebenfalls im Lieferumfang dabei. Des Weiteren trumpft das Gerät mit einer super Akkulaufzeit von rund 130 Minuten auf. Ein durchaus langer Atem, den selbst viele klar teurere Geräte nicht haben.

Auch die technische Funktionalität des Geräts weiß durchaus zu überzeugen. Unterschiedliche Navigationsmodelle und Programme gestatten es, maßgeblichen Einfluss auf die Art der Navigation zu nehmen. Zwar wird ein Random Modus angeboten, in dem der ILIFE V80 nach dem Chaosprinzip navigiert. Es gibt aber auch eine systematische Zonenreinigung. Auch Punkt- und Kantenreinigung sind möglich. Besonders nett: Die Timerfunktion gestattet die Festlegung individueller Zeiten für jeden einzelnen Wochentag. Dies gestattet präzise Planung und kompensiert das Fehlen einer App somit sinnvoll.

 

Zu guter Letzt ist noch erwähnenswert, dass es sich beim ILIFE V80 um ein Hybridgerät handelt. Er hat also auch eine Wischfunktion. Der ILIFE V80 entpuppt sich dabei als eines der wenigen günstigen Hybridgeräte, bei dem die Wischfunktion nicht nur Augenwischerei ist, sondern tatsächlich recht brauchbar. Die Saugfunktion ist jedoch klar eher für Hartböden konzipiert. Dies gilt es zu bedenken.

 

Platz 3: Neato Robotics Botvac D5 Connected

* Preis wurde zuletzt am 16. Oktober 2018 um 0:05 Uhr aktualisiert

Auf Rang 3 haben wir den Neato Robotics Botvac D5 Connected. Bei diesem etwas langatmig benannten Gerät handelt es sich um einen mittelpreisigen Saugroboter, der vor allem durch eine super Navigation und guten Funktionsumfang auf Software-Ebene überzeugt. Für rund 480 Euro ist er derzeit zu haben.

Der Neato Robotics Botvac D5 Connected kommt direkt aus dem Silicon Valley und ist ganz im Sinne einer vollen Integration ins Smart Home konzipiert. Seine gute Navigation arbeitet mittels Laser-Grundriss-Kartierung. Der Saugroboter erfühlt sich also gewissermaßen seine Umgebung und speichert sie für kommende Einsätze ab. Die so erhobenen Daten werden auch in Form einer Reinigungskarte dargestellt, die via App abrufbar ist. Anhand von ihr kann man dann nachvollziehen, wo der Neato Robotics Botvac D5 Connected bereits zu Werke gegangen ist und wo nicht. Ferner kann man ihn darüber steuern. Dementsprechend gibt es auch keine Fernbedienung. Alles läuft via App oder Spracheingabe.

Eine bestehende WLAN Verbindung ist dafür also zwingend notwendig. Und auch wenn sich dies als potenziell nachteilig herausstellen kann, wenn mal ein Netzwerkausfall vorliegt (dann ist der Neato Robotics Botvac D5 Connected quasi nicht zu gebrauchen), so erhöht es doch die Funktionalität des kleinen Helfers ungemein. Vor allem weil sich auch dessen Saugleistung durchaus sehen lassen kann. Durch seine D-Form kommt er recht nah an die meisten Ecken und Kanten, eingedenk seines systematischen Vorgehens.

Seine Akkulaufzeit beträgt etwa 90 Minuten. Sollte er einen Saugvorgang bis dahin nicht abgeschlossen haben, setzt er ihn nach dem Aufladen automatisch fort. Erfreulich ist im Falle des Neato Robotics Botvac D5 Connected, dass seine Sensorik auch bei weniger lichten Verhältnissen, die anderen Saugrobotern häufig Probleme bereiten, gut zurechtkommt.

 

Was ihn aus Sicht von Allergikern potenziell interessant macht, ist sein Ultraleistungsfilter mit vorgelagertem Sieb. Und auch ein Staubbehälter mit stattlichen 0,7 Liter Volumen kann sich diesbezüglich sehen lassen. Fans vom Smart Home, die einen leistungsstarken und wirklich smarten, allergikerfreundlichen Saugroboter im mittleren Preisbereich suchen, dürfen getrost zuschlagen!

 

Platz 2: iRobot Roomba 980

* Preis wurde zuletzt am 16. Oktober 2018 um 0:04 Uhr aktualisiert

Für rund 1.000 Euro ist der iRobot Roomba 980 einer der teuersten Saugroboter für Privathaushalte. Er ist das am weitesten entwickelte Gerät vom Hersteller iRobot. Doch ist ein solch stolzer Preis alleine durch Markenimage zu rechtfertigen? Sicher nicht! Der iRobot Roomba 980 verfügt jedoch tatsächlich über eine, für einen Saugroboter, sehr gute Saugleistung und über die patentierten Roomba Walzen. Diese sind solcherart angeordnet und beschaffen, dass sich auch Haare nicht so leicht darin verfangen und diese ggf. leicht entfernt werden können, die Wartung also entsprechend einfach fällt.

Zudem agiert er systematischer als die meisten Roombas, die nach dem Chaosprinzip navigieren. Der iRobot Roomba 980 basiert hingegen auf einem Navigationssystem, das sicherstellen soll, dass er überall mindestens zweimal vorbeikommt, um ein ansprechendes Ergebnis zu erzielen.

Die Akkulaufzeit beträgt (je nach Untergrund) knapp zwei Stunden. Außerdem verfügt der iRobot Roomba 980 über die Funktion der Etagenreinigung. Das bedeutet, dass Saugvorgänge, die aufgrund eines niedrigen Ladestatus abgebrochen werden, automatisch wieder an gegebener Stelle fortgesetzt werden, nachdem der iRobot Roomba 980 seine Ladestation aufgesucht und sich wieder aufgeladen hat. Ein Turbomodus für Teppiche erhöht die Saugleistung. Liegen besonders viele Teppichböden vor, erzielt der iRobot Roomba 980 dort in aller Regel auch ein recht gutes Ergebnis. Allerdings geht der permanente Turbomodus dann etwas zu Lasten der Akkulaufzeit.

Jedoch ist genau das einer der Aspekte, der den iRobot Roomba 980 für Allergiker interessant macht: Nicht allzu viele Saugroboter erzielen auch auf mittel- bis hochflorigen Teppichen gute Ergebnisse. Der iRobot Roomba 980 jedoch schon. Vor allem mit Blick auf Haare von Mensch und Tier. Hierbei können sich allerdings dunkle Teppiche als problematisch erweisen, da sie bisweilen als Abgründe fehlgedeutet und vom Saugroboter demgemäß umschifft werden. Jedoch verfügt der iRobot Roomba 980 über Lerneffekte, die dies bei fortlaufendem Gebrauch auswetzen sollen. Er verfügt außerdem über einen 0,6 Liter Staubbehälter – doppelt so groß wie bei den preisgünstigen Modellen der Roomba-Marke.

 

Dieses wohl aufwändigste Gerät eines etablierten Herstellers arbeitet sehr zuverlässig, aber es ist definitiv teuer. Auch aufgrund eines umfangreichen Lieferumfangs (bei dem vor allem zwei Lightwalls und ein paar Ersatz-Walzen hervorstechen). Zumal die Sensorik, Roomba-typisch, teilweise etwas lichtabhängig ist. Dafür gibt es umfassende Garantieleistungen und den gewohnt stärksten App Support, den man bei iRobot finden kann.

 

Platz 1: Neato Robotics Botvac D7 Connected

* Preis wurde zuletzt am 16. Oktober 2018 um 0:05 Uhr aktualisiert

Ebenfalls im hohen Preissegment (rund 900 Euro) beheimatet, ist der Neato Robotics Botvac D7 Connected das Gerät, das uns am meisten beeindruckt hat! Dies liegt vor allem an wirklich klasse umgesetzten Features auf Software Ebene und an seiner super Navigation.

Wie auch der Neato Robotics Botvac D5 Connected ist der D7 “powered by Silicon Valley“ und entspricht baulich einer D-Form, wie sie auch von den Saugrobotern von Vorwerk übernommen wurde. Dies hat den Hintergedanken, somit besser in Ecken und an Kanten zu kommen. Ein breiter Einzug mit Bürstenwalze und eine wirklich gute, systematische Navigation sorgen unterm Strich für eine tolle Saugleistung. Ein Ultra Leistungs-Filter sowie ein Staubbehälter mit anständigen 0,7 Liter Volumen sorgen dafür, dass das Gerät als allergikerfreundlich bezeichnet werden kann.

Das wirklich Spannende am Neato Robotics Botvac D7 Connected ist zweifelsohne die umfangreiche App. Da das Gerät mittels Laserscan-Mapping seine Umgebung abtastet, kann es eine sehr präzise Reinigungskarte erstellen. Diese dient dem Saugroboter zur Orientierung, wird aber auch schematisch via App dargestellt. Und genau hier wird es spannend. Denn man kann diese Reinigungskarte nicht nur nutzen, um Richtungsanweisungen und dergleichen zu geben. Vor allem gestattet sie das Einrichten sogenannter „No-Go Linien“ – Bereiche, die via App gesperrt werden. Das ist die wohl eleganteste Lösung überhaupt, da sie keinen physischen Zubehör oder improvisierte Barrieren diesbezüglich abverlangt. Alles wird per Fingerzeig geregelt. Und das ganz ohne implementierte Kamera! Der Laser-Scan schafft stattdessen die Grundlage. Es lassen sich sogar separate Reinigungskarten für unterschiedliche Stockwerke anlegen!

Allerdings liegt auch ein entsprechender Onlinezwang vor. Das Gerät ist WLAN-abhängig. Wen das nicht stört und wer einen Saugroboter für Einbindung ins Smart Home sucht (inklusive Sprachsteuerung), der findet hier, nach unserem Dafürhalten, das beste Gerät im höheren Preissegment!

 

Aus dem Vollen schöpfen

Wenn unsere Top 5 eines vermittelt, dann dies: Auch als Allergiker steht einem die gesamte Bandbreite an Marktsegmenten offen. Man muss nicht viel Geld ausgeben, wenn man das nicht will. HEPA oder zumindest hochstufige EPA Filter sind mittlerweile in allen Geräten Usus. Überhaupt sind Saugroboter eine sinnvolle Anschaffung für Allergiker, da sie den Haushalt mit täglicher Regelmäßigkeit saugen können und somit langfristig die Staubentwicklung entschieden in ihre Schranken verweisen. Ein Beitrag, der nicht nur für mehr Komfort sorgt, da man sehr viel seltener und oberflächlicher selber zum Sauger greifen muss. Es ist auch ein Beitrag zu mehr Sauberkeit und Gesundheit im Haushalt. Zum kleinen wie zum größeren Preis. Wir hoffen, dass unsere Auswahl diesbezüglich ein paar Anregungen geben kann, worauf es sich zu achten lohnt.